London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino
TRAVEL

LONDON | Ein verlängertes Wochenende

Warum sind wir eigentlich nicht schon eher nach London geflogen? Diese Frage haben wir uns gestellt, als wir nach so kurzer Flugzeit dort waren. London ist von uns aus so schnell zu erreichen, die Stadt ist wunderschön und die Londoner sind sehr nette, freundliche und offene Menschen.

Wir kennen London alle aus dem Englischunterricht, deshalb sind einem die Sehenswürdigkeiten – wenn man dort ist – auch alle irgendwie sehr vertraut.

Die Hotelsuche hat bei uns am längsten gedauert. Während die Liste der Sehenswürdigkeiten schon lange feststand, war das Hotel bis zum Schluss noch offen. Es sollte zentral, aber auch bezahlbar sein. Denn jeder weiß, London ist teuer! Falls es Euch interessiert: wir waren im H10 LONDON WATERLOO. Die Lage ist einmalig und London Eye, Westminster Palace, Big Ben etc. sind fußläufig zu erreichen.

Das LONDON EYE, auch Millennium Wheel genannt, ist mit seinen 135 Metern Höhe, das höchste Riesenrad Europas. Wir hatten für das LONDON EYE eine Fahrt im Dunkeln gebucht (auch hier, wie bei all unseren Reisen von Zuhause aus und mit Zeit-Slot), weil wir London gerne im Dunkeln von oben sehen wollten. In den klimatisierten Gondeln merkt man kaum, dass man im Riesenrad ist und der Blick von ganz oben ist einmalig schön.

Gleich umme Ecke, über die Westminster Bridge sind wir gleich am nächsten Highlight, nämlich BIG BEN und WESTMINSTER PALACE. Wunderschön anzusehen, ganz wie im Englisch-Buch 😉

An einem Tag haben wir uns in einen genialen, roten Doppeldecker-Bus gesetzt, sehr zur Freude von Ben ganz oben, ganz vorne und sind zum Null-Meridian nach Greenwich gefahren. Es war in den letzten Wochen Thema in der Schule und bot sich somit an, es in Natura zu sehen … zugegeben: ich wusste es bis jetzt auch nicht und finde es sehr interessant: Gerne könnt Ihr HIER nachlesen.

Zum Pflichtprogramm in London gehört für uns auch der BUCKINGHAM PALACE. Wir sind mit der Metro hingefahren und haben uns dort um den Palast aufgehalten, als plötzlich Wachablösung war. Obwohl wir dies nicht geplant hatten, war es toll anzusehen, all die wunderschön gekleideten Wachen zu beobachten.

Die TOWER BRIDGE ist schon immer ein sehnlicher Wunsch von mir gewesen, sie im realen Leben zu sehen, nicht nur auf Fotos. Sie ist wunderschön und sehr beeindruckend. Ich hätte gerne eine komplette Besichtigung gebucht, allerdings war es (wie ihr an unseren roten Backen sehen könnt) sehr, sehr kalt und windig, so dass der Termin leider nicht stattfand. Gleich nebenan im TOWER konnten wir die Kronjuwelen der Queen besichtigen.

An unserem letzten Tag in LONDON sind wir noch ein bisschen durch die Stadt geschlendert und haben ST. PAULS, PICCADILY CIRCUS, TRAFALGAR SQUARE und für unseren kleinen Harry Potter Fan natürlich auch Plattform 9 3/4 besichtigt. London ist so sehenswert und wir kommen bestimmt noch einmal wieder.

London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino
London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino
London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino
London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino
London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino
London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino
London, Big Ben, London Eye, Westminster Palace, Sightseeing, Städtereise, Hotel, Familienreise, London mit Kindern, benbino

… und immer dran denken: LOOK LEFT!

Mach jut, woll, Eure Ute

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.