Spaghettisalat, Spaghetti, Grillen, Beilage, BBQ, maritimer Salat, Salat, Rezept, benbino
EAT AND DRINK

MARITIMER SPAGHETTI-SALAT {LAKTOSEFREI}

Wer mich kennt, weiß, dass ich Gerichte liebe, die ratz-fatz zuzubereiten sind. Bei uns muss auch nicht jeden Tag Fleisch auf den Tisch. Erstens ist es in Mengen bekanntlich nicht gesund, zweitens dauert mir die Zubereitung viel zu lange und drittens können wir alle unseren kleinen Beitrag leisten, indem wir die Finger von ‘Billigfleisch’ lassen. Ich weiß, dass das für viele eine Preisfrage ist, aber wenn ich nicht so oft Fleisch esse, kann ich mir dann, wenn es denn auf den Tisch kommen soll, beim lokalen Bauern im Hofladen oder im Bioladen ‘gutes’ Fleisch zu einem etwas höheren Preis kaufen. In der Summe der Woche macht das dann preislich nicht viel bis gar nichts mehr aus. Außerdem habe ich persönlich ein gutes Gewissen!

Kleiner Hinweis am Rande: Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin kein Moralapostel und 100% tolerant in dieser Beziehung; wenn jemand weiterhin ‘Billigfleisch’ kaufen und essen möchte, dann soll er das auch bitte weiterhin tun, ich würde deswegen niemals jemanden verurteilen, weil ich die Hintergründe nicht kenne … jeder, wie er mag!

Aber zurück zu meinem maritimen Spaghetti-Salat – der übrigens auch sehr gut ohne Fleisch-Beilage schmeckt. Wer mag, kann ihn aber auch zum Grillen als Beilage reichen. Wenn er laktosefrei sein muss, dann achtet auf die Zutatenliste der Oliven und der eingelegten Tomaten.

Spaghettisalat, Spaghetti, Grillen, Beilage, BBQ, maritimer Salat, Salat, Rezept, benbino

Ihr benötigt die folgenden Zutaten:

  • 500 g Spaghetti
  • 1 Glas schwarze, ungeschwefelte Oliven ohne Stein (laktosefrei)
  • Lauchzwiebeln
  • Tomatenmark
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl eingelegt (laktosefrei)
  • 300 g Cherrytomaten
  • Olivenöl für die Pfanne

Die Spaghetti in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Die Knoblauchzehen klein schneiden und hacken (bitte niemals in der Knoblauchpresse!). Die eingelegten Tomaten abgießen und in kleine Stücke schneiden, ebenso die Oliven. Die Cherrytomaten waschen und halbieren. Lauchzwiebeln (Menge nach Wunsch) waschen, säubern und in Ringe schneiden.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch zugeben und Tomatenmark (ca. 1/3 bis 1/2 Tube) zugeben und kurz anbraten (darauf achten, dass der Knoblauch nicht braun wird, sonst wird er bitter!). Oliven und getrocknete Tomaten zugeben. Alles gut verrühren und vom Herd nehmen. Die gekochten und abgeschütteten Spaghetti zugeben und mit der Masse in der Pfanne vermengen. Abkühlen lassen. Zum Schluss die Lauchzwiebeln und die Cherrytomaten unterheben. FERTIG!

Lasst es Euch schmecken!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag und habt eine schöne Restwoche.

Mach jut, woll, Eure Ute

You Might Also Like...

14 Comments

  • Reply
    Rebecca
    30. Juli 2021 at 12:46

    Ich liebe Nudelsalate 🍝❤️

    Danke fürs Teilen !

    Grüße aus Tirol
    Rebecca

    • Reply
      benbino
      30. Juli 2021 at 13:30

      Gerne … Grüße zurück

  • Reply
    Elaine
    29. Juli 2021 at 23:48

    Hey,
    der Salat passt prima auf unsere italienische Grillparty am Wochenende. Super!

    Ich kaufe weiterhin mein Fleisch im Discounter. Wie du sagst jeder wie er mag 😁

    • Reply
      benbino
      30. Juli 2021 at 10:08

      Liebe Elaine,
      vielen Dank für Deine netten Zeilen und viel Spaß bei Eurer Grillparty am Wochenende.

      Ganz genau … 🙂

      LG
      Ute

  • Reply
    Barbara
    29. Juli 2021 at 18:05

    Hallo Ute,
    für einen Grillabend finde ich den Salat absolute Spitze. Kann es sein, dass er schon mal auf deinem früheren Blog war? Das Rezept kommt mir bekannt vor.

    Mit dem Fleisch stimme ich dir zu. Ich kaufe regionales Fleisch bei uns im supermarkt. Die bieten regionale Artikel an, das finde ich super.

    Alles Gute
    Barbara

    • Reply
      benbino
      29. Juli 2021 at 19:36

      Liebe Barbara,
      das glaube ich nicht … eine Leserin meines früheren Blogs! Ich freue mich!
      Ja, das Rezept war dort auch auf dem Blog. Da der ‘alte’ Blog gecrasht ist und der gesamte Inhalt von vielen Jahren 🙁 habe ich es hier jetzt noch einmal aufgegriffen. Es war nämlich dort ein oft gelesener Post. Hier offenbar auch 😉

      Ich wünsche mir auch schon lange einen Supermarkt in unserer Stadt, der ausschließlich regionale Artikel anbietet. Leere Ladenlokale hätten wir hier nämlich genug.

      Lass es dir schmecken und liebe Grüße,
      Ute

  • Reply
    Rike
    29. Juli 2021 at 16:39

    Das hört sich sehr gut an! Danke fürs Rezept.

    LG Rike

  • Reply
    Julia
    28. Juli 2021 at 9:17

    Ich kann mich meiner ‘Vorschreiberin’ nur anschließen und bedanke mich für die laktosefreien Rezepte. Sie sind toll und außerdem schnell gemacht.

    VG
    Julia

    • Reply
      benbino
      29. Juli 2021 at 14:03

      Liebe Julia,
      vielen Dank, das freut mich sehr. Viel Spaß beim Kochen!

      LG
      Ute

  • Reply
    Simone
    27. Juli 2021 at 22:58

    Liebe Ute,
    ich danke dir von Herzen für deine laktosefreien Rezepte. Ich habe vor kurzem diese Diagnose bekommen und war total unsicher. Du zeigst mir aber das es eigentlich ganz einfach ist sich laktosefrei zu ernähren. Danke dir! Der Salat hört sich prima an.

    Gruß Simone

    • Reply
      benbino
      29. Juli 2021 at 14:02

      Liebe Simone,
      vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Ich weiß, wie schwierig es ist, sich anfangs im ‘Laktosedschungel’ zurecht zu finden. Ich freue mich, wenn ich bei Dir für ein bisschen Klarheit sorgen kann. Viel Spaß beim Kochen.

      LG
      Ute

  • Reply
    Ella
    27. Juli 2021 at 22:58

    Liebe Ute,
    ich sehe das mit dem Fleisch genauso wie du. Weniger ist mehr. Hier gibt es 2x die Woche Fleisch, 1x Fisch und sonst Grünzeug 🍆🥦

    Danke für das Salatrezept. Den nehme ich dann aber zum Grillen 🤪

    Viele Grüße, Ella

    • Reply
      benbino
      28. Juli 2021 at 10:45

      Liebe Ella,
      vielen Dank für Deine Zeilen. Bei uns gibts auch 1 – 2 mal in der Woche Fleisch und freitags Fisch (ist Tradition geworden). Ansonsten vegetarisch. Ich denke auch, dass das eine gute Mischung ist.

      Schreib mir gerne, wie Dir der Salat zum Grillen geschmeckt hat.

      LG
      Ute

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.